We aim to protect
Security is a matter of Trust

Consulting

I. Entwicklung von partiellen und holistischen Sicherheitskonzepten 

Dieses Produkt beinhaltet die Entwicklung von in sich schlüssigen 360° Sicherheitskonzepten für Infrastruktur, Individuum, Organisation & Prozesse. Für spezielle Bereiche wie IT, Informationssicherheit und Zahlungsverkehrssicherheit sowie den Finanzbereich bedienen wir uns unserer langjährigen Kooperationspartner.
Wir achten bei der Entwicklung zum einen auf die Einhaltung von ISO-Zertifizierten Prozessen wie auch auf die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen sowie die Implementierung in den Workflow, um diesen nicht mehr als notwendig zu belasten.
Egal ob es um Sicherheitskonzepte für Projekte in Krisengebieten oder im Inland, Eventsicherheit, Personen-/Objekt-/Transportschutz geht. Unsere Konzepte sind auf alle Bereiche anwendbar.
Ein solches Konzept hat sich zum einen immer an den Rahmenbedingungen (Projektart und Umfang, Projektbedeutung für das Umfeld, Infrastruktur, Logistik, allgemeine Sicherheitslage, besondere Bedrohungslagen, kulturelle und religiöse Besonderheiten, sozioökonomischer Staus der einheimischen Bevölkerung) sowie zum Anderen nach den gesetzlichen Vorschriften und den betrieblichen Notwendigkeiten zu orientieren. Die Rahmenbedingungen und gesetzlichen Vorschriften sind von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung der Lage sowie die Entwicklung des Sicherheitskonzeptes.
Wir verfügen über bestens ausgebildete und sehr erfahrene Mitarbeiter und Partner in den verschiedensten Anforderungsgebieten.

 

II. Aufbau von Sicherheitsarchitekturen und Projektbetreuung von Sicherheitsprojekten im Ausland 

Das am häufigsten auftretenden Problem bei Sicherheitsprojekten im Ausland ist die fehlende professionelle Supervision.
Wie wir alle wissen ist Sicherheit Vertrauenssache.
Nun ist es aber so, dass Sie bei Auslandsprojekten ihre Sicherheitsfirma nicht einfach mitnehmen können. Andere Länder, andere Gesetze und Richtlinien. So muss eine übergreifende Gewerbeberechtigung bestehen, die es ihrem Sicherheitspartner erlaubt im Land tätig zu sein und auch benötigte Geräte und Material Vorort verwenden zu dürfen. Lokale und interkulturelle Kompetenz ist unumgänglich.
Um Ihre Sicherheit vor Ort zu gewährleisten benötigen Sie eine kompetente Schnittstelle vor Ort. 

Diese sollte: 

  1. Lokale funktionierende Netzwerke aufbauen 
  2. Die Auswahl der Sicherheitsfirma vornehmen und zuvor auditieren und einen „background check“ durchführen 
  3. Dienstleister vor Ort einem Background Check unterziehen 
  4. Die Schnittstelle zwischen Behörden und dem Unternehmen in Sachen Sicherheit darstellen 
  5. Interkulturelle Kompetenz besitzen 
  6. Die Umsetzung des Sicherheitskonzeptes durch Audits und Supervision sicherstellen 

Unsere Kompetenzen: 

  1. Strategische Planung 
  2. Taktische Umsetzung 
  3. Interkulturelle Kompetenz 
  4. Starke Vernetzungen in staatliche und nicht-staatliche Organisationsstrukturen 

Wir haben in diesem Bereich aufgrund der mehrjährigen Tätigkeit unseres Geschäftsführers eine sehr hohe Kompetenz.
Wir unterstützen sie bei der Planung von Transportsicherheit (an Land, zu Wasser und in der Luft), im Bereich Personenschutz sowie Anlagensicherheit in Krisengebieten - insbesondere in Mittelost und Afrika.

 

III. Pre-Deployment Trainings 

Unternehmen, die beabsichtigen Mitarbeiter auf Dauer oder projektbezogen in Krisenregionen oder kulturell herausfordernde Länder zu entsenden, können diese Dienstleistung in Anspruch nehmen, um ihre Mitarbeiter auf diese Herausforderung im Zielland vorzubereiten. Hier werden Mitarbeiter in Seminarform, teilweise durch Frontalvorträge, Lehrgespräche und Rollenspiele auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet. 

Durch unsere langjährige Erfahrung in diversen Krisenregionen in Afrika und im mittleren Osten sowie unsere Erfahrung bei der Durchführung solcher Lehrgänge, bieten wir dem Kunden in diesem Bereich einen sehr hohen „added value“. 

Folgende Themen werden hier bearbeitet: 

  1. Problemneutrale Darstellung der Region mit seinen Bewohnern 
  2. Politische Situation 
  3. Kulturell religiöse Herausforderungen (do’s & don’t do’s) 
  4. Risiken 
  5. Verhalten: 
    + Allgemein
    + Beim Transport
    + Ausnahmezuständen 
    - Verkehrsunfall
    - Überfall auf den Fahrzeugkonvoy
    - Überfall auf den Arbeitsplatz
    - Entführung
    - Aufstand

+ Escape & Evade

 

IV. Supervision von Ermittlungsprojekten im Ausland 

Wer kennt das nicht?! Eine Detektei im Ausland wurde mit Ermittlungsarbeiten beauftragt, aber man bekommt statt brauchbaren Ergebnissen nur hohe Rechnungen für Dienstleistungen und Spesen. Ein häufig vorkommendes Phänomen! Die Ursachen dafür sind vielfältig.

Hier die Häufigsten: 

  1. Der Auftraggeber hat zum einen Schwierigkeiten einen guten Ermittler zu kennen oder zu erkennen bzw. es fehlt das Insiderwissen worauf im jeweiligen Land zu achten ist. 
  2. Die meisten Detekteien besitzen zwar lokale Kompetenz, sind also meist gut vernetzt. Diese sind aber für gewöhnlich mit größeren und internationalen Projekten meist überfordert. 
  3. Die Detekteien sind in vielen Fällen nicht vertrauenswürdig und entsprechen nicht den internationalen Sicherheitsanforderungen. 
  4. Es besteht ein finanzielles Ausfallsrisiko durch allgemein übliche laufende Vorauszahlungen, weil man keinen direkten Zugriff auf den Ermittler hat. 

Aus diesen Gründen ist man gut beraten, sofern man die Detektei nicht persönlich kennt, diese nicht in den Gesamtauftrag einzuweihen, sondern nur partiell zu integrieren. Dies bedeutet, dass man eventuell mehrere Detekteien und Informanten benötigt, um einen Auftrag unauffällig und effektiv zu bearbeiten.
Um diese Risiken auszuschalten ist ein Management vor Ort notwendig, welches in diesem Metier bestens bewandert ist. Dieses Management können wir Ihnen als verlässlicher und kompetenter Partner bereitstellen.