Arbeitsrechtliche Ermittlungen

MitarbeiterInnen die Ihr Unternehmen schädigen, sind auf Dauer nicht tragbar. Dem muss entschieden entgegengewirkt werden. Daher ist jedes Unternehmen bei begründetem Verdacht gegen einen Mitarbeiter in einem Arbeitsverhältnis berechtigt, Ermittlung durch eine befugte Berufsdetektei in Auftrag zu geben. Kennen Sie folgende Situationen?

  • Verhalten sich Ihre MitarbeiterInnen in ihrem Krankenstand so, dass deren Genesung hinausgezögert wird?
  • Besteht der Verdacht, dass Ihre MitarbeiterInnen gar nicht krank sind, sondern ihren Krankenstand nutzen, um Schwarzarbeit oder einer anderen Nebenbeschäftigung nachzugehen?
  • Haben Sie begründeten Verdacht, dass Ihre Außendienstmitarbeiter/-innen die Kunden nicht persönlich aufsuchen, aber trotzdem die Reisespesen verrechnen?
  • Verkaufen Ihre MitarbeiterInnen Ihre Produkte vielleicht auf eigene Rechnung?
  • Haben Sie gravierende Inventurdifferenzen und können sich nicht erklären, warum Ihr Lagerbestand so gering ist und nicht mit der Buchhaltung korrespondiert?
  • Besteht der Verdacht auf Missbrauch von Betriebsmitteln?
  • Halten sich Ihre Mitarbeiter vielleicht nicht an ein bestehendes Konkurrenzverbot?
  • Gibt es in ihrem Unternehmen Mobbing am Arbeitsplatz, sexuelle Belästigung oder diverse andere Übergriffe zwischen Mitarbeitern?

 

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten können, sollten Sie handeln! Eine MitarbeiterInnen-Überwachung durch echte Profis kann hier Abhilfe schaffen. Im Regressfall können die Kosten an den Schädiger umgelagert werden. 

Hierbei unterstützen wir Sie mit all unserer, über viele Jahre gesammelten, Fachkompetenz. Höchste Diskretion ist für uns selbstverständlich.

 

Unser Angebot im Bereich der Mitarbeiterüberprüfung

Unsere arbeitsrechtlichen Ermittlungen zur Aufdeckung von eventuellen Regelverstößen umfassen für Sie als Arbeitgeber unter anderem:

  • Krankenstandsmissbrauch
  • Verstoß gegen ein bestehendes Konkurrenzverbot (Konkurrenzklausel)
  • Unerlaubte Nebenbeschäftigung bzw. „Pfuschertätigkeit“ des Arbeitnehmers
  • Lagerdiebstählen und Unterschlagungen
  • Spesenabrechnungsbetrug
  • Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • Bewerbercheck

 

Ablauf einer internen Ermittlung

Nach Zusammenfassung der Fakten und Hinweise des Auftraggebers in einem Briefing entwickeln wir den Ermittlungsplan.
Im Anschluss beginnen wir mit den Ermittlungen, um Regelverstöße aufzudecken. Die Ermittlungsmethoden sind vielfältig und vom Einzelfall abhängig. 

Diese können sein:

  • Recherchen
  • Observationen
  • Einschleusung von verdeckten Ermittlern

In den meisten Fällen ist für die Aufklärung aber die Observation im Zusammenhang mit Recherchen, die den Beweis erbringt.

Im Ermittlungs-Bereich versteht sich das Ermittlungsteam der Sentinel Group als starker Partner an Ihrer Seite